Gleich direkt:

Hauptinhalt:

Arbeitsmarktpolitische Ziele 2018

Logo zur Verfügung gestellt

Verhinderung von dauerhafter Ausgrenzung aus dem Arbeitsmarkt sowie Förderung der Reintegration von Frauen und jungen Menschen sind zentrale arbeitsmarktpolitische Schwerpunkte für das Arbeitsmarktservice im Jahr 2018. „Gleichzeitig gilt es, unseren Einschaltgrad am Stellenmarkt zu halten bzw. auszubauen und Arbeitssuchende mit Betrieben zusammen zu bringen“, so die Leiterin des AMS Mistelbach Marianne Bauer.

Die wichtigsten Ziele für 2018:
Qualifizierung: erfolgreich und mindestens 51% der Fördermittel für Frauen reserviert!
In Zeiten hohen Konkurrenzdrucks am Arbeitsmarkt laufen vor allem Frauen, die familiär bedingt eine Erwerbspause einlegen mussten oder nur eine geringe Ausbildung vorweisen können, Gefahr, langzeitarbeitslos zu werden. Das AMS Niederösterreich steuert hier mit hochwertigen und maßgeschneiderten Qualifizierungs- und Unterstützungsangeboten gegen. Unter anderem wurde für Berufsrückkehrerinnen nach der Babypause mit den Frauenberufszentren ein niederösterreichweit fast flächendeckendes Netz mit maßgeschneiderten Angeboten eingerichtet.

Nicht mehr als 44 junge Menschen länger als ein halbes Jahr ohne Job- oder Ausbildung!
Die Ausbildungsgarantie und damit zu verhindern, dass junge Niederösterreicher dauerhaft vom Arbeitsmarkt ausgegrenzt werden, ist dem AMS ein ungebrochen zentrales Anliegen! Darüber hinaus setzt das AMS in Kooperation mit anderen Einrichtungen die Programme „AusBildung 18“ sowie die „Ausbildungsgarantie bis 25“ um. So wird sichergestellt, dass Bildung nahtlos, passend und nachhaltig erfolgen kann.

Nachhaltige Arbeitsmarktintegration von mehr als 186 Langzeitarbeitslosen:
Um den Aufbau der Sockelarbeitslosigkeit von Jobsuchenden im sogenannten Haupterwerbsalter (bis 45 Jahren) zu verhindern, hat das AMS Mistelbach das Ziel, mindestens 82 Frauen und 104 Männer, die bereits mehr als zwölf Monate arbeitslos vorgemerkt sind, nachhaltig in den Arbeitsmarkt zu integrieren. „Mit Nachhaltigkeit meinen wir, dass diese Personen sich mindestens 62 Tage durchgängig in einem Dienstverhältnis befinden“, erklärt Marianne Bauer.

Rund 1.160 Jobsuchende im Alter ab 45 stehen wieder im Berufsleben:
400 jobsuchende Frauen und 761 Männer im Alter ab 45 sollen im kommenden Jahr mit Unterstützung des AMS Niederösterreich wieder im Berufsleben stehen.

Einschaltgrad des AMS am niederösterreichischen Stellenmarkt sicherstellen:
Heuer sollen rund 1.918 freie Stellen und Lehrstellen mit einer passenden Arbeitskraft besetzt und mindestens 486 Vakanzen mit einem monatlichen Bruttoverdienst von 2.000 Euro (pro Vollzeitstelle) akquiriert werden.

Zum Seitenanfang springen