Gleich direkt:

Hauptinhalt:

Ein transparentes Kunstgebilde als Sinnbild zur Verbesserung der Welt

Copyright StadtGemeinde Mistelbach (v.l.n.r.): Künstler Matthias Mollner, Negin Rezaie, Ortsvorsteher Herbert Eidelpes, Josef Schick, Kulturstadtrat Klaus Frank, Mag. Teresa Mattes und Gemeinderätin Christine Gotschim

Copyright StadtGemeinde Mistelbach

Klimawandel, Globalisierung, Flucht- und Migrationsbewegungen sind Themen, die das Leben in unserer Welt im bestimmten Maße beeinflussen. Letzteres für Künstler Matthias Mollner und seine Partnerin Negin Rezaie ganz besonders, zumal sie selbst aus ihrer alten Heimat flüchten musste. In einer eigenen Form der Interpretation einer Weltverbesserung hat Matthias Mollner daher sein „GLASHAUS“ geschaffen, das im Rahmen des „Viertelfestival Niederösterreich – Weinviertel 2017“ am Samstag, dem 13. Mai, vor dem Stadtsaal Mistelbach eröffnet wurde. „In den letzten Wochen habe ich mich sehr intensiv mit dem Haus auseinandergesetzt, kritisch das aktuelle Zeitgeschehen beobachtet, Eindrücke gewonnen und diese reflektiert! Als transparentes Gebilde soll es zeigen, dass wir alle in dieser Welt leben und jeder von uns einen Teil dazu beitragen kann, dass diese positiv weitergeführt werden kann!“ Also quasi eine Metamorphose zu einer besseren Welt, die mit einer eigens vom Autor verfassten Bedienungsanleitung für jedermann ergänzt ist…

Im Anschluss an die Eröffnung folgte eine 24-Stunden-Performance, wo beide Künstler non-stop in und um das Glashaus gingen. „Wir versuchen, ständig in Bewegung zu sein und dabei so wenig Pausen wie möglich zu machen“, so Mollner.

Die „GLASHAUS-Skulptur“ kann noch bis Sonntag, dem 6. August, vor dem Stadtsaal Mistelbach besichtigt werden. Dann sind auch alle anderen Besucher eingeladen, ihre Ideenvorschläge für eine bessere Welt einzubringen und im „GLASHAUS“ zu sammeln.

Nähere Informationen:
Viertelfestival Niederösterreich
Wiedenstraße 2
2130 Mistelbach
Tel.: 02572/34234-0
E-Mail: viertelfestival@kulturvernetzung.at
Internet: www.viertelfestival-noe.at oder www.mollner.blogspot.com

Zum Seitenanfang springen