Gleich direkt:

Hauptinhalt:

Ebendorf

Erste urkundliche Erwähnung

1140 im Klosterneuburger Traditionskodex. Es scheint der Name Hertwich von Ebendorf auf. Der Ort Ebendorf ist laut Historikerberichten eine Gründung der Herren von der Traisen gewesen.

Typisch Ebendorf
  • 1879 wurde der Glockenturm erbaut. Der Turm („Richte dich nach den Zeiten, nicht nur nach den Leuten“) ist noch heute das heimliche Wahrzeichen von Ebendorf.
  • Das Biotop Ebendorf, ein Retentionsbecken, wurde 2003 bei der Einmündung des Mühlbaches in die Zaya errichtet.

Statistische Daten

Seit 1972 Katastralgemeinde der Stadtgemeinde Mistelbach
Gesamtfläche: 5,84 km²
Einwohnerzahl: 667

Sonstiges

Ortsvorsteher: Ing. Herbert Johann Hawel
Ortsplan

Zum Seitenanfang springen