Gleich direkt:

Hauptinhalt:

Eibesthaler Passion

Die Eibesthaler Passion als Figurenspiel ist ein einzigartiges Projekt. Sie greift eine im Mittelalter gepflegte Spielform von biblischen Stoffen auf und bringt sie in eine Dimension, die weltweit einmalig ist. Als Bühne für die 90 cm hohen handgeschnitzten Holzfiguren dient eine Weinviertler Steinpresse. Geführt werden die 28 Puppen von Laienschauspielern und Laienschauspielerinnen aus Eibesthal. Der Text lehnt sich eng an das Evangelium von Markus an, der auch der Kirchenpatron der Pfarre Eibesthal ist, und wurde von einem Eibesthaler Theologen erarbeitet. Weltweit einmalig und das in Mistelbach.

Aufgrund der Corona-Pandemie wurden zahlreiche Veranstaltungen von 2020 auf 2021 verschoben. Dadurch ergaben sich gravierende Terminüberschneidungen mit den geplanten Aufführungsterminen der Eibesthaler-Passion im Februar und März 2021. Zudem haben sich auch die verordneten Einschränkungen der letzten Monate nachteilig auf die langfristigen Vorbereitungsarbeiten ausgewirkt. Wegen des unsicheren weiteren Corona-Verlaufes ergibt sich für so ein großes Projekt, wie die Eibesthaler Passion eines ist, für eine Durchführung zu Beginn 2021 ein hohes Veranstaltungsrisiko. Unter anderem ist auch ein Einbruch bei den Sponsor-Einnahmen in den wirtschaftlich schwierigen Zeiten zu erwarten. 

Aus diesen Gründen wurde beschlossen, die Aufführungen der Eibesthaler Passion von 2021 in die Fastenzeit 2022 (Samstag, 2. März bis Sonntag, 16. April, jeweils samstags und sonntags) zu verschieben.


Kartenvorverkauf:
(ab Dezember 2021)
Stadtgemeinde Mistelbach
Fachbereich Kultur
Hauptplatz 6
2130 Mistelbach
Tel.: 02572/2515-4380

Nähere Informationen:
E-Mail: passion@mistelbach.at
Internet: http://www.eibesthaler-passion.at

Zum Seitenanfang springen