Gleich direkt:

Hauptinhalt:

COVID-19: Fragen, Antworten und Maßnahmen zum Corona-Virus, die die StadtGemeinde Mistelbach und ihre MitarbeiterInnen betreffen

Copyright StadtGemeinde Mistelbach

26. März 2020

Aufgrund der von der Bundesregierung beschlossenen Sofortmaßnahmen, um das Corona-Virus COVID-19 in Österreich auszubremsen bzw. weitestgehend einzudämmen, sind bis auf Weiteres folgende Maßnahmen die StadtGemeinde Mistelbach und ihre MitarbeiterInnen betreffend in Kraft getreten:

Parteienverkehr/Amtsstunden:
Als Schutzmaßnahme gegen die Verbreitung von COVID-19 wird ab sofort der Parteienverkehr eingeschränkt und findet im Rathaus Mistelbach und allen Außenstellen ausnahmslos bei Gefahr in Verzug bzw. bei dringenden Notfällen statt!

Parteienverkehr im Rathaus:
von 08.00 bis 12.00 Uhr

Amtsstunden (Journaldienst telefonisch oder per E-Mail):
Montag bis Donnerstag von 08.00 bis 15.00 Uhr
Freitag von 08.00 bis 12.00 Uhr

Alle anderen Fragen können telefonisch in der Zeit von 08.00 bis 15.00 Uhr oder per E-Mail an die jeweilige Abteilung gerichtet werden! Die Telefonnummern und E-Mail-Adressen der einzelnen Abteilungen können auf der Homepage der StadtGemeinde Mistelbach https://www.mistelbach.at/politik-buergerservice/amt-ansprechpartner/ansprechpartner abgefragt werden! Diese Maßnahme ist ab sofort und bis auf Weiteres wirksam!

Verhandlungen/Besprechungen:
Sämtliche, anberaumte Verhandlungen/Besprechungen werden ab sofort und bis auf Weiteres abgesagt, es sei denn, es besteht Gefahr in Verzug.

Gemeinderatssitzungen:
Für Gemeinderatssitzungen gilt bis auf Weiteres die Regel von maximal 100 zugelassenen Personen (Mandatare, interessierte ZuhörerInnen und Presse).

Kurzparkzonen-Überwachung:
Die Überwachung der Kurzparkzonen in Mistelbach ist bis auf Widerruf ausgesetzt.

Benutzung von Gemeindeeinrichtungen:
Jugendberatungsstelle „YOU.BEST“:
Um eine Verbreitung des COVID-19 möglichst zu verhindern und das Ansteckungsrisiko weitestgehend zu minimieren, ist die Jugendberatungsstelle „YOU.BEST“ bis auf Weiteres, jedenfalls aber bis Freitag, dem 3. April, geschlossen.

Schulungsräumlichkeiten der Volkshochschule Mistelbach:
Um eine Verbreitung des COVID-19 möglichst zu verhindern und das Ansteckungsrisiko weitestgehend zu minimieren, sind sämtliche Schulungsräumlichkeiten der Volkshochschule Mistelbach bis auf Weiteres, jedenfalls aber bis Freitag, dem 3. April, geschlossen.

Sporthalle:
Um eine Verbreitung des COVID-19 möglichst zu verhindern und das Ansteckungsrisiko weitestgehend zu minimieren, ist die Benutzung der Sporthalle ab Montag, dem 16. März, bis auf Weiteres, jedenfalls aber bis Freitag, dem 3. April, nicht möglich. Die Sporthalle ist in diesem Zeitraum geschlossen!

Stadtbibliothek Mistelbach:
Um eine Verbreitung des COVID-19 möglichst zu verhindern und das Ansteckungsrisiko weitestgehend zu minimieren, wird die Stadtbibliothek Mistelbach ab Montag, dem 16. März, bis voraussichtlich Dienstag, dem 14. April, geschlossen. In dieser Zeit kann nichts ausgeborgt, zurückgegeben oder vorbestellt werden. Ausgeborgte Medien werden in dieser Zeit kostenlos verlängert. Während der Schließzeit fallen keine Säumnisgebühren an. Die Möglichkeit der digitalen Ausleihe besteht auch während der Schließzeit über Noe-book.

Städtische Musikschule:
Entsprechend der Empfehlung des NÖ Gemeindebundes werden der gesamte Musikschulunterricht sowie alle Veranstaltungen der Musikschulen ab Montag, dem 16. März, eingestellt. Diese Maßnahme gilt bis auf Weiteres, jedenfalls aber bis Freitag, dem 3. April.

Turnsäle:
Um eine Verbreitung des COVID-19 möglichst zu verhindern und das Ansteckungsrisiko weitestgehend zu minimieren, ist die Benutzung sämtlicher Turnsäle ab Montag, dem 16. März, bis auf Weiteres, jedenfalls aber bis Freitag, dem 3. April, nicht möglich. Die Sporthalle ist in diesem Zeitraum geschlossen!

Weinlandbad:
Die Eröffnung des Weinlandbades Mistelbach ist auf unbestimmte Zeit verschoben, da die notwendigen Arbeiten im Vorfeld zur Vorbereitung und der damit verbundenen Gewährleistung eines geregelten Badbetriebes mehrere Wochen in Anspruch nehmen.

Benutzung des Wertstoffsammelzentrums des GAUM:
Das Wertstoffsammelzentrum des GAUM am Wirtschaftspark A5 Mistelbach/Wilfersdorf ist bis auf Weiteres geschlossen. Die Entsorgung bzw. Abholung der Biomüll- und Restmülltonnen sind jedenfalls sichergestellt, ebenfalls die Abholung von Papier und Gelben Säcken. Ziel der Abfallwirtschaft ist es, die Entsorgung beim Haushalt (Restmüll und Biomüll) sicher zu stellen, da sich dort Begegnungen vermeiden lassen.

Ebenso sind beide Grünschnittsammelplätze bis auf Weiteres geschlossen. Diese Vorgangsweise ist vor allem deshalb und gerade in der jetzigen Situation  notwendig, da wetterbedingt ein stark erhöhter Andrang im Grünschnittbereich zu erwarten wäre, wodurch es vermehrt zu Menschenansammlungen kommen könnte. Unser aller oberstes Ziel ist es, die Gesundheit unserer Bevölkerung zu erhalten, weshalb auch niederösterreichweit sämtliche Sammelzentren bis auf Weiteres gesperrt wurden.

Informationen seitens des Landes Niederösterreich:
Angehörigeninformation

Information seitens der Bezirkshauptmannschaft Mistelbach:
Verordnung

Informationen seitens des NÖ Zivilschutzverbandes
Coronavirus-Infoblatt
Coronavirus-Infoschreiben
Coronavirus_Vorrat ja, Hamstern nein
Coronavirus_Ausgangsbeschränkungen
Coronavirus_Generation Ü65

Hotlines:
AGES: 0800/555621 (rund um die Uhr)
Wenn Sie glauben, Sie haben sich angesteckt: 1450

Nähere Informationen:
Niederösterreichischer Zivilschutzverband
Langenlebarner Straße 106
3430 Tulln an der Donau
Tel.: 02272/61820
Fax: 02272/61820-13
E-Mail: noezsv@noezsv.at
Internet: www.noezsv.at

Zum Seitenanfang springen