Gleich direkt:

Hauptinhalt:

„SEILTÄNZER“: 44. Internationale Puppentheatertage in Mistelbach

Copyright StadtGemeinde Mistelbach (v.l.n.r.): Kulturstadtrat Josef Schimmer, Intendantin Dipl.Dar. Cordula Nossek und Bürgermeister Erich Stubenvoll freuen sich auf die 44. Internationalen Puppentheatertage in Mistelbach

22. September 2022

Wenn Mitte Oktober Mistelbach wieder im Flair einer einzigen Festivalstadt erstrahlt, dann stehen die Internationalen Puppentheatertage am Programm, die heuer zum 44. Mal in ihrer Geschichte und zum 11. Mal unter der Intendanz von Dipl.Dar. Cordula Nossek stattfinden werden. Insgesamt 25 hochkarätige Theatergruppen aus Dänemark, Deutschland, Italien, Österreich und Ungarn gastieren mit 33 exzellenten Inszenierungen in der Bezirkshauptstadt und werden das Publikum unter dem diesjährigen Motto „SEILTÄNZER“ begeistern. Feierlich eröffnet wird das insgesamt sieben Tage andauernde Festival am Mittwoch, dem 19. Oktober, um 19.00 Uhr im Beisein von NÖ Landtagspräsident Mag. Karl Wilfing im Stadtsaal von Mistelbach. Der Kartenvorverkauf startet ab Montag, 19. September!

Und auch wenn das Puppentheater in Mistelbach nicht mehr das einzige in Österreich ist, so ist es als das kulturelle Highlight der Stadt jenes mit der längsten Geschichte. „Wir haben nicht mehr das Alleinstellungsmerkmal wie in den letzten 30 Jahren, da auch andere Städte gelernt haben, dass das Puppenspiel eine ehrenwerte Form des Theaters ist, das für Jung und Alt gleichermaßen viel bietet. Wir sind daher bemüht, noch mehr Menschen darauf aufmerksam zu machen, wie schön diese Kunstform ist und wollen dies mit einem gewissen Feeling während der gesamten Festivaltage in Mistelbach verbreiten“, unterstrich Kulturstadtrat Josef Schimmer. Und so dürfen sich die Besucherinnen und Besucher auf fesselnde und bewegende Festivaltage im Stadtsaal wie auch im Barockschlössl freuen.

Neue Schwerpunkte werden gesetzt:
So wie sich unsere Gesellschaft laufend verändert, unterliegt auch das Festival einer permanenten Transformation. „Dem wollen wir Rechnung tragen, in dem wir nicht nur inhaltlich, sondern auch rundherum unterschiedliche Schwerpunkte setzen“, verrät Bürgermeister Erich Stubenvoll. Dazu zählt heuer neben einer Seiltänzer-Show vor dem Stadtsaal auch die kulinarische Verköstigung während des gesamten Puppenspielfests. „Das beste Stück nützt nichts, wenn man nicht hingeht. Daher wollen wir aus dem gesamten Festival ein gemütliches Event machen. Die Besucherinnen und Besucher sollen die Möglichkeit haben, vor und nach den Stücken zusammenzutreffen und sich auszutauschen. Dafür sorgen wir mit einem bunten Programm aus altbewährten Namen kombiniert mit einigen neuen Künstlerinnen und Künstlern, die man so vielleicht noch nicht kannte“, so der Bürgermeister.

Motto „SEILTÄNZER“:
Warum „SEILTÄNZER“ als Motto 2022: „Weil ich die gesamtgesellschaftliche Situation derzeit so empfinde“, erklärt die Intendantin und ergänzt: „Dies kann man positiv oder auch negativ sehen, doch Kunst und Kultur sind gerade in diesen Zeiten ein wichtiger Aspekt, um über die Zukunft nachzudenken, sich mit Themen kritisch auseinanderzusetzen, Gemeinsamkeiten zu finden, Diskussionen anzuregen und Vielfältigkeit zu bestimmen. Wir wollen das Leben miteinander kulturvoll gestalten und große Themen auf kleinstem Raum präsentieren, das macht das Festival aus!“

Feierliche Eröffnung:
Die offizielle Eröffnung der 44. Internationalen Puppentheatertage findet am Mittwoch, dem 19. Oktober, statt und beginnt um 18.00 Uhr mit einer Ausstellungseröffnung zum Motto „SEILTÄNZER“ der Mittelschule Mistelbach, Zweig „Kommunikation, Kunst & Kultur“ unter der Leitung von Gerhard Paar, dem unterhaltsamen Akustik-Programm „Zirkuskollektiv kaudawelsch“ vor dem Stadtsaal sowie der großen Eröffnung um 19.00 Uhr im großen Saal mit musikalischer Umrahmung von Azzi Finder und Erich Steinkogler. Im Rahmen der Eröffnung werden auch die Publikumspreise für die Jahre 2020 und 2021 überreicht. Und natürlich wird – wie könnte es anders sein – die große Eröffnung auch von einem Puppenspiel begleitet. Zu sehen ist die Puppetshow – Alex Barti mit der weltberühmten Marionette am Piano, die auch das Sujet der diesjährigen Puppentheatertage ziert.

MiMiS Puppenspielfest am Nationalfeiertag:
Ganz im Zeichen der Familie steht auch heuer wieder MiMiS Puppenspielfest am Nationalfeiertag, dem 26. Oktober. Von 10.00 bis 17.00 Uhr wird der gesamte Stadtsaal von elf Theatergruppen und vielen hinreißenden Kurzstücken nonstop bespielt! Dies garantieren eine Bastelstation, gemütliche Kaffeehauskultur mit Schmankerln aus dem Weinviertel, eine Seiltänzer-Show vor dem Stadtsaal, Souvenirs, die Ausstellung in Kooperation mit der Mittelschule Mistelbach sowie die beliebte MiMi-Fotowand. Für Kinder gibt es einen neuen Puppentheater-Malbogen, der mittels eines QR-Codes zur Website der Puppentheatertage führt, wo einer spannenden Geschichte der gebastelten Figuren in Mistelbach gelauscht werden kann. Einfach vorbeischauen und gemeinsam in die fantastischen Welten des Puppentheaters eintauchen.

Ausstellung im Foyer des Stadtsaals:
Im Fokus der begleitenden Ausstellung „SEILTÄNZER“ mit den Schülerinnen und Schülern der Mittelschule Mistelbach steht der Balanceakt. Zu sehen sind die ersten künstlerischen Arbeiten dieser über mehrere Jahre andauernden Kooperation. Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf spielerische Formen der Figuren und Figurinen freuen, die aus den Materialien Papier und Karton konstruiert wurden und versuchen, Balance auf den Seilen zu halten.

Kooperation mit der BAfEP Mistelbach:
Die langjährige Kooperation mit den Schülerinnen und Schülern der BAfEP Mistelbach verzaubert auch in diesem Jahr mit einer Aufführung. Unter der professionellen Leitung von Helena Kramar wird in diesem Jahr die Inszenierung „Der neugierige Elefant“ nach Motiven einer Geschichte von Rudyard Kipling erarbeitet.

Und seit nun mehr zehn Jahren sind die Schülerinnen und Schüler der BAfEP Oberwarth Gäste fixer Bestandteil des Festivals. U.a. stehen Workshops, Fachvorträge, Vorstellungsgespräche mit den Puppenspielerinnen und -spielern sowie der Austausch mit der BAfEP Mistelbach am Programm. „Wir sehen diese intensive Zusammenarbeit als einen wichtigen Meilenstein im Ausbildungsprogramm der pädagogischen Bildungseinrichtungen“, so Dipl.Dar. Cordula Nossek.

Theaterpädagogische Vor- und Nachbesprechung:
Das Angebot einer theaterpädagogischen Vor- und Nachbesprechung wird auch in diesem Jahr kostenfrei für Partnerschulen und auf Anfrage angeboten.

Kooperation mit der MIMA GmbH:
Neu seit diesem Jahr ist eine Kooperation mit der MIMA GmbH, in dem künftig die Zusammenarbeit mit der Wirtschaft und dem Tourismus vorangetrieben werden soll, um den kulturellen Stellenwert des Festivals in der Region weiter auszubauen. „Hier gibt es nach wie vor noch viele Potentiale“, so die Intendantin.

MiMiS Kaffeehaus & Lounge:
Ein Highlight wird in diesem Jahr die Kulinarik mit regionalen Produkten aus dem Weinviertel bilden. Mit der MiMis Burger Bar von Benjamin Hymer, den MiMiS Minikugeln der Confiserie Hynek, den MiMiS Briochen der Bäckerei Heindl sowie dem Puppentheatertage-Wein der landwirtschaftlichen Fachschule Mistelbach wird dem Publikum, den Puppenspielerinnen und -spielern sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine niveauvolle Bewirtung im extra gestalteten Ambiente im Stadtsaal geboten. Ein Zusammenkommen vor und nach den Vorstellungen in der Lounge ist gewünscht: In gemütlicher Atmosphäre können Sie die Künstlerinnen und Künstler hinter den Puppen kennenlernen und Weinviertler Schmankerl genießen!

Karten und Kartenverkauf:
Der Kartenverkauf startet am Montag, dem 19. September, um 08.00 Uhr.

Reguläre Tickets:
12, 14 und 20 Euro

Ermäßigte Tickets:
6, 7 und 10 Euro
gültig für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren, Schülerinnen und Schüler, Lehrlinge, Präsenzdienerinnen und -diener, Studentinnen und Studenten bis 24 Jahre und Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

MIMIs Vorteilpass:
40 Euro (einmalig)
Alle Tickets (ausgenommen MIMIS Puppenspielfest) für alle Aufführungen 50% ermäßigt.

MIMIS Puppenspielfest:
Kinder: 9 Euro
Erwachsene: 18 Euro
Familien: 35 Euro (Eltern mit Kindern und Großeltern mit Enkeln)
Ein Ticket für alle Vorstellungen am Nationalfeiertag, 26. Oktober, im Stadtsaal Mistelbach.

Kartenvorverkauf:
Bürgerservice der Stadtgemeinde Mistelbach, Hauptplatz 6, 2130 Mistelbach bis einschließlich Mittwoch, 19. Oktober.

Montag bis Donnerstag: von 08.00 bis 15.30 Uhr
Dienstag: von 08.00 bis 19.00 Uhr
Freitag: von 08.00 bis 12:00 Uhr

Kartenvorverkauf während des Festivals:
Ab Donnerstag, 20. Oktober, jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn im Kartenbüro im Stadtsaal Mistelbach, Franz Josef-Straße 43, 2130 Mistelbach.

Nähere Informationen:
44. Internationale Puppentheatertage
Fachbereich Kultur
Hauptplatz 6
2130 Mistelbach
Internet: www.puppentheatertage.at

Zum Seitenanfang springen