Gleich direkt:

Hauptinhalt:

Kneipp-Armbecken am „Tut gut!“-Schritteweg

Zum 200. Mal jährt sich heuer der Geburtstag des berühmten Gesundheitspfarrers Sebastian Kneipp. Anlässlich dieses Ereignisses ist in Kooperation zwischen dem Kneipp Aktiv-Club Mistelbach und der Gesunden Gemeinde Mistelbach die Idee entstanden, ein sichtbares und nachhaltiges Zeichen für Kneipp in der StadtGemeinde Mistelbach zu setzen.

Logo zur Verfügung gestellt

06. Mai 2021

Zum 200. Mal jährt sich heuer der Geburtstag des berühmten Gesundheitspfarrers Sebastian Kneipp. Anlässlich dieses Ereignisses ist in Kooperation zwischen dem Kneipp Aktiv-Club Mistelbach und der Gesunden Gemeinde Mistelbach die Idee entstanden, ein sichtbares und nachhaltiges Zeichen für Kneipp in der StadtGemeinde Mistelbach zu setzen.

Am engsten mit dem Namen Kneipp sind die Wasseranwendungen und Wassergüsse verbunden. „Das Wasser sei des Schöpfers erste Apotheke, die Heilkräuter die zweite“, wird Pfarrer Kneipp oft zitiert. Die Wahl ist nun auf den „Tut gut!“-Schritteweg gefallen, der als Naherholungsweg zukünftig um ein Kneipp-Armbecken bereichert wird. Das Armbecken wird unweit der Fitnessgeräte nach der Karl Fitzka-Gasse aufgestellt und bietet den Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit, die Techniken des Kneippens kennenzulernen oder sich im Sommer bei einem Spaziergang abzukühlen. Denn Kneippen baut Müdigkeit ab, wirkt dem Leistungstief entgegen und regt den Körper an ohne aufzuregen.

Das Kneipp-Armbecken wird am Pfingstmontag, dem 24. Mai, um 16.00 Uhr, zur Nutzung freigegeben und – sofern es die Corona-Auflagen zulassen – mit einer Vorstellung der Kneipptechniken und einem bunten Rahmenprogramm eröffnet.

Zum Seitenanfang springen